PC mit Eye-Tracking-Sensor

Blick-Gesten als Controller System

Fujitsu-PC mit Eye Tracking Sensor für Usability tests und Game Controlling

Bei so vielen neuen Windows 8 basierten Laptops, Tablets und PCs wird es für die Hersteller immer wichtiger mit herausragenden Merkmalen sich positionieren zu können.

Der Fujitsu FH98/JD Esprimo PC ist der erste seiner Art, welcher neben einem Touch-Panel-Bildschirm zusätzlich mit einem Eye-Tracking-Sensor ausgestattet ist. Dies erlaubt nun neue operative Interaktions-Schnittstellen. Die Benutzer sind nun in der Lage mit Blickgesten Funktionen wie zum Beispiel das Scrollen auszuführen.

Wie kann diese Eyetracking Technologie in Zukunft verwendet werden?

Nun, ich sehe zwei Hauptbereiche:

Der erste ist die Ausdehnung der Nutzerforschung wie sie heute von Experten als Bestandteil von Usability Test bereits durchgeführt werden. Die Verfolgung der Augenbewegung liefern den Usability Experten wertvolle Daten zum besseren Verständnis des Nutzerverhaltens. Sie liefern Informationen wo Anwender am häufigsten Informationen aufnehmen, wie sie suchen und welche visuellen Punkte ihr Interesse wecken und so weiter. Das hilft zu verstehen, wie ihre Denkprozesse bei der Bedienung einer Software, zum Beispiel in einem Spiel, ablaufen. Remote Eye-Tracking wird somit auch in Remote Usability Tests, Nutzerstudien und Marktstudien möglich werden.

Der zweite ist die Verwendung unseres Blickverhaltens als Controller System. Big-Gaming-Unternehmen entwickeln immer wieder neue Methoden, um das Spielerlebnis mit menschlichen Gesten steuern zu können. Wir sehen die Gaming Industrie daher als grossartigen Vorreiter Pionierarbeiten bei der Entwicklung von Eye Tracking Anwendungen zu leisten. Ich für meinen Teil bin zum Beispiel sehr interessiert zu sehen wie die Entwicklung in der Mensch-Computer-Interaktion für immer die Art und Weise wie wir unsere geliebten Videospiele bedienen verändern wird.

Und sicher wird es auch einen breiten Markt für kommerzielle Eye-Tracking-Software in Windows 8 PCs geben bei welche die neuen Nutzererfahrungen gezielt umgesetzt werden.