Wahrnehmung

Eye Tracking und Biofeedback: Ein Tor zur Neurophysiologie und der Messung von Emotionen

Im Mittelpunkt der Neurophysiologie stehen die dynamischen Prozesse in der einzelnen Nervenzelle aber vor allem im neuronalen Netzwerk. Gefühlsregungen und Emotionen werden mittels Hormonen und Nerven gesteuert und sind (im Normalfall) nicht direkt kontrollierbar. Dieser Umstand wird zum Beispiel bei der Analyse von Lügendetektordaten angewendet. Mit dem Begriff Biofeedback wird die Methode bezeichnet, bei der Veränderungen von Zustandsgrössen biologischer Vorgänge, die der unmittelbaren Sinneswahrnehmung nicht zugänglich sind, mit technischen Hilfsmitteln beobachtbar gemacht werden.

Für die Messung dieser Zustandsgrössen kommen eine Reihe von einfach messbaren biologischen Messwerten (auch Biofeedback Messwerte genannt) in Frage. In der Nutzerforschung sind dies vor allem:

  • Hautwiderstand
  • Puls
  • Atmung
  • Pupillengrösse
  • Gehirnströme (Elektroenzephalografie EEG)
  • Gesichtsmuskulatur (Mimik)
  • Sauerstoffgehalt des Blutes
  • Hauttemperatur
  • Weitere Muskel- und Gelenkaktivitäten

Diese Zustandsgrössen helfen den Erregungszustand einer Person bezogen auf einen bestimmten Reiz zu messen. Beim Lügendetektor ist es die Frage, bei einer Werbung der audiovisuelle (Bild und Ton) Reiz. Beim der Bedienung eines Gerätes oder einer Software wird es aber viel schwieriger, da der Reiz eines Nutzers von einem unabhängigen Beobachter nicht eindeutig bestimmt werden kann. Die einzige Möglichkeit, dies bestimmbar zu machen, ist das Eye Tracking, welches mit einer hohen Sicherheit alle visuellen Reize der Augen eindeutig identifizierbar machen kann.

Diese Kombination von Eye Tracking und einer Auswahl von Biofeedback-Messwerten sind die Grundlage um zuverlässige Aussagen über die aktuellen Aktivitäten des Nervensystems und der damit verbundenen Emotionen einer Person machen zu können. Solche Abläufe erfolgen sehr schnell und können mit anderen Methoden kaum erkannt bzw. gemessen und Reizen eindeutig zugewiesen werden.